Mit der Fertigstellung des Umbaus ermöglichen wir Menschen mit Beeinträchtigung/ Behinderung einen komfortablen Zugang zu Film - eigenständig und unabhängig, allein oder mit Freunden und Familie.

Dank der Apps von Greta und Starks können Menschen mit Sinnesbeeinträchtigung über Audiodeskription (App Greta) bzw. Untertiteln (App Starks) dem Filmgeschehen folgen.

„Greta“ beschreibt für Menschen mit Sehbeeinträchtigung das, was sich normal nur durch das Bild erschließt: Wie sieht die Umgebung aus, wie ist die Mimik der Schauspieler oder was tragen sie für Klamotten. Der Kinogänger hört über seine mitgebrachten Kopfhörer alles über sein Smartphone.

Die App „Starks“ unterstützt taube oder hörgeschädigte Kinobesucher. Auf dem Smartphone erscheinen Untertitel sowie Umgebungsgeräusche parallel zum Film. Da bei „Starks“ das Handy noch in der Hand gehalten werden muss, arbeiten die Hersteller zurzeit an einer „Starks“-Datenbrille, die den Untertitel vor das Auge des Kinogängers auf die Leinwand wirft.

„Greta“ und „Starks“ können beide kostenlos im Google-Play- oder Applestore heruntergeladen werden. Es gibt sie zurzeit für Smartphones oder Tablets für Android- und Apple-Geräte (http://www.gretaundstarks.de/). Im Kino kann ganz einfach bei Filmbeginn die App gestartet werden und die findet automatisch den richtigen Startzeitpunkt. Aufgrund des eher langsamen Internets in Großhennersdorf empfehlen wir, den Download zu Hause auszuführen.

Begrenzt kann die spezielle Technik auch in unserem Kino geliehen werden - eine Voranmeldung ist hier sinnvoll. Steckdosen in Sitznähe sorgen für ausreichend Stromzufuhr.

Für körperbehinderte Menschen ermöglichen Rollstuhlrampen im Innen- und Außenbereich einen ungehinderten Zugang zum Kinosaal und auf ein behindertengerechtes WC.