Termine:

Do 11.01. 20:30
Fr 12.01. 20:30
So 14.01. 18:00
Mi 17.01. 20:30


Offizelle Website

GLORY

TRAGIKOMÖDIE - Bulgarien/Griechenland 2016 - 101 min

Regie: Kristina Grozeva und Petar Valchanov                                       mit: Margita Gosheva, Stefan Denolyubov, Kitodar Todorov, Milko Lazarov u.a.

 

Mit beißendem Witz erzählt die Tragikomödie vom Schicksal eines ehrlichen Mannes inmitten eines Meers von Korruption: Der Streckenarbeiter Tzanko findet auf den Eisenbahngleisen eine unfassbare Menge Geld und meldet den Fund der Polizei. Die PR-Abteilung des Verkehrsministeriums macht ihn zum Helden und nutzt die Gunst der Stunde, um von den alltäglichen Skandalen abzulenken. Doch Tzanko ist zwar extrem anspruchslos und langmütig, aber irgendwann reißt auch ihm der Geduldsfaden, und er holt zum Gegenschlag aus.

Reich dekoriert mit Preisen, geht die erste bulgarische Nominierung aller Zeiten ins Oscar-Rennen um den besten fremdsprachigen Film. Schade, dass es die Kategorie „Fieseste Satire“ nicht gibt. Doch bleibt dem Film zu wünschen, dass er sich zunächst einmal im deutschen Kino behaupten kann - verdient hätte er’s.
 

 

Vorfilm:  PETERS PRINZIP

Deutschland 2007 - 5'51 min - Regie: Jim Lacy, Kathrin Albers

Du musst nicht schneller als ein Krokodil schwimmen können, um einen Angriff zu überleben. Du musst nur schneller schwimmen können als dein Kollege neben dir.

 

 



 


 

Termine:

Do 18.01. 20:30
So 21.01. 18:00
Mi 24.01. 20:30


Offizelle Website

DER MANN AUS DEM EIS

ABENTEUER - Deutschland, Italien, Österreich 2017 - 96 min

Regie: Felix Randau

mit: Jürgen Vogel, André Hennicke, Susanne Wuest, Franco Nero, Sabin Tambrea u.a.

 

Am Fuße der Ötztaler Alpen lebt der Stammesführer Kelab  gemeinsam mit seiner Großfamilie. Vor mehr als 5.000 Jahren ist das Leben gnadenlos, die Umwelt rauh, kalt und rätselhaft. Kelab ist Anführer der Gemeinschaft und auch für die heiligen Riten verantwortlich. Als er sich auf die Jagd begibt, ist die Familie schutzlos. Dann kommen drei Fremde.Von der Jagd zurückgekehrt findet Kelab nur die Leichen seiner Liebsten vor. Auch der Schrein wurde gestohlen. Lediglich das Neugeborene hat den Angriff überstanden, es wurde übersehen. Von dem Wunsch auf Rache getrieben nimmt Kelab die Spur der Angreifer auf. Die Verfolgungsjagd führt ihn durch die unbarmherzige Natur der Alpen, durch sintflutartigen Regen und beißende Schneestürme, über brüchige Gletscher und schließlich bis hinauf zu den Gipfeln Südtirols.

1991 entdeckten Alpwanderer die seit etwa 5300 Jahren im Eis konservierte Leiche eines Manns. Rasch stieg die Gletschermumie zum Mythos auf. Dennoch dauerte es 25 Jahre, bis mit „Der Mann aus dem Eis“ ein erster Ötzi-Kinofilm produziert wurde. Für sein Abenteuer fiktionalisiert Regisseur und Autor Felix Randau die wenigen gesicherten Fakten zur Lebensweise des Eismanns mit einem Western-ähnlichen Racheplot. In der Titelrolle überzeugt Jürgen Vogel, der den körperlich herausfordernden Part bravourös meistert.

 

Vorfilm: GEFAHR IM WALD

Deutschland 1998 -2´34 min - Regie: Jürgen Prediger

In einem hochdramatischen take-one setzt sich der Film mit den Unzulänglichkeiten des Alltags und insbesondere mit einer immer unterschätzten Gefahrenquelle in heimischen Wäldern auseinander...

 

 



 


 

Termine:

Fr 19.01. 20:30
Sa 20.01. 21:00


Offizelle Website

MOUNTAIN

DOKU - Australien 2017 - 74 min

Regie: Jennifer Peedom

 

 

Noch vor drei Jahrhunderten hätte man das Erklimmen von Bergen als schieren Wahnsinn abgetan. Die Vorstellung, dass wilde Landschaften irgendeine Art von Faszination ausüben könnten, war nicht sehr weit verbreitet. Bergspitzen waren Orte höchster Gefahr, und nicht unglaublicher Schönheit. Warum zieht es dann heutzutage Millionen Menschen in die Berge? MOUNTAIN porträtiert die faszinierende Macht der Berge – und den Einfluss, den sie nach wie vor auf unser Leben und unsere Träume haben.      Einstanden istMOUNTAIN als einzig -artige filmische und musikalische Zusammenarbeit zwischen dem Australischen Kammerorchester und der BAFTA-nominierten Regisseurin Jen Peedom. Dabei geht sie auch auf die Anfänge des Bergsteigens ein und berichtet von der spirituellen, geographischen und militärischen Bedeutung der Gebirge, spart aber auch die drohende Zerstörung durch Tourismus und Kommerzialisierung sowie die entscheidende Rolle im Ökosystem der Erde nicht aus. "Mountain" zeigt Aufnahmen von überall auf der Welt, aus dem Himalaya, der Antarktis und dem Hindukusch, aber auch aus Japan, Hawaii oder Papua-Neuguinea.

 

 

 

 

 



 


 

Termine:

Do 25.01. 20:30
So 28.01. 18:00
Mi 31.01. 20:30


Offizelle Website

KAFFEE MIT MILCH UND STRESS

KOMÖDIE - Finnland 2014 - 103 min

Regie: Dome Karukoski

mit: Antti Litja, Petra Frey, Mari Perankoski, IikkaForss, Viktor Drevitski u.a.

 

Ein alter Griesgram trauert den alten Zeiten nach. Als Männer das Haus der Familie noch selbst bauten und die Frauen die Kinder erzogen. Dementsprechend groß sind die Konflikte, als der Mann zur Familie seines Sohnes zieht. Und mit den Errungenschaften der modernen Welt konfrontiert wird. Die bissige, überzeugend gespielte Komödie „Kaffee mit Milch und Stress“ arbeitet die Kluft zwischen Alt und Jung mittels eines derben, bewusst überzogenen Humors heraus. Und vermittelt unterschwellig dennoch eine wichtige Botschaft: die gewaltige Anpassungsleistung, die heute von den „Älteren“ immerzu verlangt wird. 

 

Vorfilm: MILKY WAY IS OUR GALAXY

Finnland 2014 -5´00 min - Regie: Olli Ilpo Salonen

Manchmal ist ein Ausflug ins Einkaufszentrum mehr als ein Ausflug ins Einkaufszentrum.

 

 



 

​​

Termine:

Fr 26.01. 20:30
Sa 27.01. 21:00


Offizielle Website

THE SQUARE

TRAGIKOMÖDIE - Schweden 2017 - 144 min

Regie: Ruben Östlund

mit: Claes Bang, Elisabeth Moss, Dominic West, Terry Notary, Christopher Laesso, Jan Lindwall u.a.

 

Christian  ist der smarte Kurator eines großen Museums in Stockholm. Die nächste spektakuläre Ausstellung, die er vorbereitet, ist "The Square". Es handelt sich um einen Platz, der als moralische Schutzzone fungieren und das schwindende Vertrauen in die Gemeinschaft hinterfragen soll. Doch wie bei den meisten modernen Menschen reicht auch bei Christian das Vertrauen nicht weit – er wohnt abgeschottet in einem stylishen Apartment und würde seinen Tesla nicht unbeaufsichtigt in einer zwielichtigen Gegend parken. Als Christian ausgeraubt wird und ihm kurz darauf die provokante Mediakampagne zu "The Square" um die Ohren fliegt, geraten sein Selbstverständnis wie auch sein Gesellschaftsbild schwer ins wanken.

 

Prämiert mit der Goldenen Palme der Filmfestspiele von Cannes begibt sich THE SQUARE in die schillernde Welt der modernen Kunst und öffnet ihre moralischen Falltüren. In seiner klug inszenierten und äußerst unterhaltsamen Satire wirft Regisseur Ruben Östlund (HÖHERE GEWALT) brisante Fragen zum Zustand der heutigen Gesellschaft auf. Neben Hauptdarsteller Claes Bang (DIE BRÜCKE) vereint Östlund die Schauspiel-Stars Elisabeth Moss (MAD MEN) und Dominic West (THE WIRE) in seinem Ensemble.



 

Vorfilm: ARTS & CRAFTS SPECTACULAR

Deutschland 2009 - 1´19 min 

Regie: Sébastien Wolf, Ian Ritterskamp

Das Künstlerduo Gilbert & George erzählt in dieser Animation von ihrem Landausflug und unerwarteten Vorkommnissen.


 

 



 


 

Termine:

So 28.01. 11:00


Offizelle Website

MDIE WINZLINGE - OPERATION ZUCKERDOSE

FAMILIE - Frankreich, Belgien 2013 - 88 min

Regie: Thomas Szabo & Hélène Giraud

 

 

In einem wunderschönen Tal leben winzige Bewohner friedlich miteinander, bis eines Tages eine schwarze Ameise einen fabelhaften Schatz entdeckt: Eine vergessene Zuckerdose. Darin versteckt sich ein kleiner Marienkäfer, der seine Familie verloren hat. Die Ameisen und der Käfer freunden sich schnell an und begeben sich zusammen auf eine abenteuerliche Reise zum heimatlichen Hügel. Doch ein Stamm roter Ameisen hat es ebenfalls auf die wertvolle Fracht abgesehen. Es beginnt eine wilde Jagd durch Wälder und Wiesen und auf einem reißenden Fluss…

Ein Marienkäfer als Held. Das ist definitiv ein ungewöhnliches Konzept, mit dem der Animationsfilm "Die Winzlinge" aufwartet, doch nicht nur das: Thomas Szabo und Hélène Girauds Film verknüpft auf originelle, visuell innovative Weise einen fast dokumentarischen Ansatz mit einer zunehmend ausufernden Abenteuergeschichte im Reich der Insekten.