7 TAGE VORSCHAU

 

Mi 20.06. 20:30 IN DEN GÄNGEN
Fr 22.06. 20:30 AUF DER JAGD - WEM GEHÖRT DIE NATUR?
So 24.06. 18:00 AUF DER JAGD - WEM GEHÖRT DIE NATUR?

 



 


 

Termine:

Sa 16.06. 20:30
So 17.06. 18:00
Mi 20.06. 20:30


Offizelle Website

IN DEN GÄNGEN

DRAMA - Österreich, Deutschland 2018 - 125 min

Regie: Thomas Stuber

mit: Sandra Hüller, Franz Rogowski, Peter Kurth

 

Der schweigsame Christian tritt eine neue Stelle im Großmarkt an. Bruno aus der Getränkeabteilung nimmt ihn streng, aber wohlmeinend unter seine Fittiche und zeigt ihm, wie die Dinge in dem kleinen Universum funktionieren. Die beiden werden schnell Freunde. Auch die anderen Mitarbeiter behandeln Christian bald wie ein Familienmitglied. Als er sich in Marion von den Süßwaren verliebt, drückt der ganze Großmarkt ihrer Liebe ganz fest die Daumen. Einziges Problem: Marion ist bereits verheiratet. Obwohl es heißt, sie sei in ihrer Ehe nicht glücklich, respektiert der schüchterne Christian ihr Gelübde und hält seine Hormone so gut es geht im Zaum. Die beiden kommen sich dennoch näher und bald ist klar, dass auch Marion Gefühle für ihren Kollegen hegt...

"In den Gängen" avancierte zum einsamen, dafür umso strahlenderen Leuchtturm der diesjährigen Berlinale. Liebeswerte Figuren. Großartige Darsteller. Einfallsreiche Regie. Umwerfende Dialoge. Poetische Momente. So entsteht im Mikrokosmos Großmarkt einer der bewegendsten deutschen Filme der letzten Jahre.

 

Vorfilm:  WE LOVE OUR CLIENTS

Italien 2010 - 5 min - Regie: Beppe Tufarulo

Seitdem die Angestellten eines Supermarktes die Nachtschicht mitmachen, erfüllen sie ihre Pflichten nur noch mit großer Gleichgültigkeit. Bis sie einen neuen Weg finden, ihre Aufmerksamkeit mehr dem Kunden zu widmen.

 



 


 

Termine:

Fr 22.06. 20:30
So 24.06. 18:00


Offizelle Website

AUF DER JAGD - WEM GEHÖRT DIE NATUR?

DOKFILM - Deutschland 2018 - 96 min

Regie: Alice Agneskirchner

 

In mehrfacher Hinsicht eine positive Filmüberraschung: Zunächst einmal geht es nicht, wie es naheliegend wäre, um Jägerbashing und/oder die Verniedlichung von Wildtieren, sondern um eine differenzierte Auseinandersetzung mit einer ganz besonderen deutschen Spezialität: mit dem Wald. Jägerinnen und Jäger kommen ebenso zu Wort wie Naturschützer und Biologen. Dieser ganz besondere Spaziergang durch Deutschland zeigt wunderschöne Naturaufnahmen in selten gesehener Bildqualität und ist gleichzeitig hoch informativ. Neben Interviews sensibilisieren viele Daten und Fakten für eine Herausforderung, die mit der wachsenden Besiedlung einhergeht und sich nicht einfach durch mehr Naturschutzgebiete lösen lässt: Wie geht der Mensch mit dem bisschen Natur um, das noch da ist? Für Jugendliche dürfte der Film ebenso spannend und interessant sein wie für die zahlreichen Kinofans, die sich mit Fragen von Umwelt und Natur beschäftigen.

 

Vorfilm:  GEFAHR IM WALD

Deutschland 1998 - 2'34 min

In einem hochdramatischen take-one setzt sich der Film mit den Unzulänglichkeiten des Alltags und insbesondere mit einer immer unterschätzten Gefahrenquelle in heimischen Wäldern auseinander.