Termine:

Do 27.04. 20:30
Sa 29.04. 21:00
Mi 03.05. 20:30


Offizelle Website

DER NACHTMAHR

THRILLER - Deutschland 2016 - 92 min

Regie: AKIZ

mit: Carolyn Genzkow, Sina Tkotsch, Wilson Gonzalez Ochsenknecht u.a.

 

Tina  ist ein 17-jähriges Mädchen, das alles hat, was man sich in diesem Alter nur wünschen kann: Sie ist hübsch, hat tolle Freunde, eine reiche Familie und steht kurz davor, mit Mädchenschwarm Adam  zum neuen Traumpaar der Schule zu werden. Aber nach einer großen Party fängt sie an, seltsame Albträume zu erleben, in denen sie einem abgrundtief hässlichen Wesen begegnet. Ihre Eltern und Freunde glauben ihr allerdings kein Sterbenswörtchen und halten sie für verrückt. Doch schon bald verschwimmen Realität und Schein als Tina mit dem Ungeheuer eine ungewöhnliche Freundschaft eingeht und dabei ihr wahres Ich zeigt. Damit verändert sie das Leben all jener, die zu ihrer Welt gehören. Doch eines Tages beginnen auch ihre Eltern und am Ende ihre Freunde, das Wesen mit eigenen Augen zu sehen...

 

 

Vorfilm:  DUNKLER WALD

Deutschland 2013 - 5'15 min - Regie: Felix Walz

Eine junge Frau erwacht in ihrem Badezimmer. Plötzlich stellt sie fest, dass ihr etwas Furchtbares in ihrem Heim passiert ist. Sie folgt den Spuren, die sie letztendlich in einen dunklen Wald führen, wo sie ein schauderhaftes Geheimnis entdeckt. 

 



 


 

Termine:

So 30.04. 16:00


Offizelle Website

BREVET

DOKU - Deutschland 2015 - 78 min

Regie: Michael Reis-Müller

 

Brevet ist französisch und bedeutet "Prüfung". Als Brevet werden auch die Langstreckenradrennen der Randonneure bezeichnet. Das berühmteste Brevet ist Paris-Brest-Paris, das älteste noch ausgetragene Radrennen der Welt. 1230 Kilometer, am Stück, Tag und Nacht, in maximal 90 Stunden.
2015 haben sich fast 6000 Randonneure auf die Strecke begeben – über 1000 mussten dabei aufgeben. 
Brevet ist der Film über diese Legende der Fahrrad-Langstrecke. Drei Fahrer werden ausführlich begleitet: Michael Kopmann, 36jähriger Ingenieur aus Hamburg, zum ersten Mal bei Paris-Brest. Sina Witte (38), Wahlpariserin und Fan edler Stahlrennräder. Claus Czycholl (72), Pionier der deutschen Randonneur-Szene, zum siebten Mal bei Paris-Brest am Start. Brevet schildert ihren Kampf gegen Kälte, Müdigkeit und endlose Steigungen.